• Müritz-Nationalpark

Der Müritz-Nationalpark zeigt auf einer Fläche von 318 km² einen reizvollen Ausschnitt der vielgestalteten mecklenburgischen Seenplatte. Zum Nationalpark gehören das Ostufer des Müritzer Sees und der sogenannte Serrahner Teil östlich von Neustrelitz. Die Endmoränen- und Sandlandschaft weist weite Wälder, 117 Seen, viele Moore sowie offene Feld- und Wiesenlandschaften auf. Besonders im östlichen Nationalparkteil Serrahn bieten die teilweise seit mehreren Jahrzehnten nicht mehr bewirtschafteten Buchenwälder beeindruckende Bilder.

Das Gebiet ist bekannt für Beobachtungsmöglichkeiten von Großvögeln. Ein gutes Fernglas ist empfehlenswert. An den Fischteichen bei Boek können aus Unterständen, z.B. an der Straße zwischen Rechlin und Boek, oft Seeadler beobachtet werden. Ein Beobachtungsschirm an einem Fischadler der Besucher an der Straße zwischen Federow und Speck.Der überwiegende Teil (65 %) des Nationalparks ist von Wald bedeckt. Die über 100 Seen nehmen 12 %, Moore 8 %, Wiesen und Weiden 6 % und Ackerflächen 3 % der Fläche ein.
Das Gebiet des Nationalparks ist sehr dünn besiedelt und weist daher noch viel ursprüngliche Natur auf. Eine große Zahl und viele vom Aussterben bedrohte Pflanzen und Tiere finden hier ideale Lebensbedingungen.

Große Laubwälder, die meist aus Buchen bestehen, und die seit 40 Jahren nicht mehr bewirtschaftet wurden, befinden sich im Serrahner Teil des Nationalparks. Hier findet der interessierte Besucher beeindruckende Urwälder Nach dem Raubbau wurde vor etwa 200 Jahren mit der geregelten Forstwirtschaft begonnen. Auf etwa 75 % der Waldfläche wurden Kiefern angebaut und ab Ende des 19. Jahrhunderts auch nichteinheimische Baumarten wie Douglasie, Fichte, Lärche und Roteiche.

Kontakt:

mueritz nationalpark.png

Schlossplatz 3
D-17237 Hohenzieritz Tel: +49 39824 252-0
Fax: +49 39824 252-50
E-Mail: poststelle(at)npa-mueritz.mvnet.de

 

 


Hier können Sie sich den Flyer "Wasserwandern im Müritz-Nationalpark" herunterladen!

 

 

team1
team2
team3
team4
team5
team6
team7
team8
team9